Kompetenzen eines Immobilienmaklers

Immobilien verkaufen sich nicht mal eben so

Verkäufer und Kaufinteressenten erwarten von einem Immobilienmakler sehr gute Kenntnisse der Immbilienpreise in Solingen und Umgebung.
Wer für eine Immobilie Mondpreise ansetzt, darf sich nicht wundern, wenn das Angebot im Nichts verpufft. Immobilien werden auf diese Weise „verbrannt“. Ihre Reputation wird zerstört.

Isenburg Immobilien zeichnet sich dadurch aus, dass wir nichts versprechen, was nicht richtig ist, aber auch dadurch, dass wir die Dinge beim Namen nennen und die Immobilie so anbieten, dass ein Verkauf tatsächlich realisiert werden kann.

Wir recherchieren gründlich und erstellen ein informatives und optisch ansprechendes Exposé der Immobilie. Auch eine vielleicht weniger ansprechende Immobilie kann auf diese Art und Weise „aufgehübscht“ werden, selbstverständlich ohne Dinge zu versprechen, die nicht der Wirklichkeit entsprechen.

Isenburg Immobilien steht Ihnen ständig für Fragen zur Verfügung und informiert Sie regelmäßig über den Stand ihrer Verkaufsaktivitäten.
Wir begleichen unsere Kunden nicht nur bis zum Kaufvertrag, sondern auch darüber hinaus.
 

 

 

Überblick über die Aufgaben des Immobilienmaklers

 

⊕  Einwertung der Immobilie, Ermittlung des Verkehrswertes nach dem Sachwert-, Ertragswert- oder Vergleichswertverfahren

⊕  Bestimmung eines realistischen Angebotspreises

⊕  Beschaffung aller Unterlagen, die für die Bewertung und den Verkauf der Immobilie relevant sind (Grundrisszeichnungen, Baupläne, Grundbuchauszug, Katasterplan, Versicherungsnachweis, Energieausweis, Baulastauskunft, Erschließungskostenaufkunft)

⊕  Begutachtung der Immobilie vor Ort, Anfertigung von Grundrissen, aussagefähige Fotoaufnahmen vom Objekt innen und außen

⊕  Erstellung eines aussagekräftigen und optisch ansprechenden Exposés

⊕  Ermittlung der richtigen Zielgruppe: Wer kommt als Kaufinteressent in Betracht?

⊕  Erarbeitung einer Vermarktungsstrategie: Wie soll das Objekt angeboten werden (Portale, Homepage, Facebook, Ansprache von Bestandskunden)

⊕  Regelmäßige Berichterstattung des Immobilienmaklers über Verkaufsaktivitäten

⊕  Qualifizierung und Vorauswahl von in Betracht kommenden Kaufinteressenten

⊕  Organisation, Koordination und Durchführung von Besichtigungsterminen

⊕  Prüfung, ob der Kaufinteressent im Hinblick auf das Objekt zahlungsfähig oder kreditwürdig ist

⊕  Verkaufsverhandlungen mit Kaufinteressenten, mit dem Ziel, den Kaufvertrag inhaltlich vorzubereiten und einen Notartermin zu vereinbaren

⊕  Absprache mit dem Notariat über die Modalitäten der Beurkundung des Kaufvertrages

⊕  Anwesenheit des Immobilienmaklers im Notartermin

⊕  Begleitung bei der Abwicklung des Kaufvertrages (fristgerechte Zahlung des Kaufpreises, Nutzen-Lastenübergang)

⊕  Übergabe des Objekts nach der Beurkundung des Kaufvertrages

⊕  Betreuung des Verkäufers auch noch nach Abschluss des Kaufvertrages

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich heute kostenlos an und werden Sie als erster über neue Updates für Kaufimmobilien informiert.

Vielen Dank!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.